echt evangelisch borghorst

Konfirmation – Die Antwort der Jugendlichen auf Gottes Ja in der Taufe

Die meisten Menschen in unserer Gemeinde werden als Kinder getauft, so dass sie keine bewusste Entscheidung hinsichtlich ihres Glaubens treffen können. In den knapp zwei Jahren der Konfirmationsvorbereitung setzten sich die Jugendlichen mit dem Glauben auseinander. Wichtig ist uns dabei, immer wieder auf „Spurensuche“ zu gehen, um Gott im Alltag zu entdecken.

In der Konfirmation sagen die Jugendlichen dann bewusst ihr Ja zu Gottes Ja in der Taufe. Sie bekennen ihren Glauben, werden in Namen Gottes gesegnet und bekommen einen selbst ausgesuchten Bibelvers, den Konfirmationsspruch, als Motto für ihr Leben zugesprochen.
Mit der Konfirmation erfolgt die Zulassung zum Abendmahl in allen evangelischen Kirchen. Die vorher für Kinder ausgesprochene Einladung zum Abendmahl gilt nur für Ortsgemeinde. Mit der Konfirmation verbinden sich auch Rechte, so z.B. die Übernahme des Patenamts, die Wahl des Presbyteriums (ab 16 Jahre) und die Wählbarkeit ins Presbyterium (ab 18 Jahre).

Seit 2018 arbeiten wir in Horstmar und Laer in einem Konfirmanden-Modell mit Borghorst und sogar Burgsteinfurt zusammen.
Parallel zum dritten Schuljahr treffen sich alle Kinder einmal monatlich in Borghorst, um dort unter der Leitung von Pfr. Holger Erdmann, Pfr´in Dagmar Spelsberg-Sühling und Gemeindepädagogin  Conny Weseloh und einem großen Team von Jugendlichen, biblische Geschichten zu hören, zu basteln, zu spielen und um gemeinsam zu singen und zu beten.
Nach diesem einen Jahr werden wir die Kinder zu bestimmten Aktionen und Veranstaltungen rund um Kirche und Glauben schriftlich einladen. Die Teilnahme ist freiwillig.
Parallel zum achten Schuljahr gibt es dann noch einmal eine intensive monatliche Vorbereitung auf die Konfirmation sowie ein gemeinsames Wochenende. Diesen Teil der Konfirmandenarbeit verantworten Präd. Alexander Becker und Pfr. Holger Erdmann.

Weitere Infos erhalten Sie im Gemeindebüro.